Wechsel zwischen Gottesdiensten in Präsenz und virtuell

Gestern hat der Kirchenvorstand bezüglich des weiteren Vorgehens bei der Feier der Gottesdienste während der Pandemie beraten.

Es wurde beschlossen, mit dem Gottesdienst am Sonntag, den 28. Februar 2021 wieder zu Präsenzfeiern zurückzukehren. Es gilt dabei natürlich weiterhin das Hygienekonzept der Gemeinde, sowie die besonderen staatlichen Vorgaben, wie zum Beispiel das Gesangsverbot auch bei Gottesdiensten im Freien. Zusätzlich hat der Kirchenvorstand beschlossen, eine FFP2-Maskenpflicht für die Gottesdienste einzuführen. Medizinische Masken reichen also für eine Teilnahme nicht aus. Wir werden FFP2-Masken für alle, die ohne entsprechende Maske kommen, gegen eine kleine Gebühr vorrätig halten.

Die Gottesdienste an den Werktagen (Donnerstag 18.00 Uhr) finden dagegen weiterhin digital statt. Damit wollen wir allen, die sich unsicher fühlen, an einem Präsenzgottesdienst teilzunehmen, die Möglichkeit bieten, mit uns virtuell Gottesdienst zu feiern. Um den Link für die jeweiligen Werktagsgottesdienste zu erhalten, bitte eine E-Mail an krefeld@alt-katholisch.de zu schicken.

Alle Gemeindeveranstaltung (Bibelwerkstatt, Liturgiekurs, Handarbeitstreff) finden weiterhin digital statt.

Die Gemeindeversammlung am 14. März wird nach derzeitigem Stand wie geplant und angekündigt stattfinden.

Der Kirchenvorstand wird das Pandemiegeschehen natürlich weiterhin kritisch beobachten und bei Bedarf kurzfristig nachjustieren. Daher ist es sinnvoll, regelmäßig einen Blick auf die Homepage zu werfen. Bei Unklarheiten gibt das Pfarrbüro gerne Auskunft. Und sobald sich etwas ändert, werdet Ihr / werden Sie wieder eine Mail bekommen.

Schlagwörter: